Bundesamt für Gesundheit BAG reagiert auf Kritik des Master of Olive Oil

Aktualisiert: Juni 24

Am 15. Juni 2021 hat das Team Covid-19 des Bundesamt für Gesundheit BAG auf die schriftliche Kritik des Master of Olive Oil reagiert.


Zitat:

«Sehr geehrter Herr Brun

Herzlichen Dank für Ihr Schreiben und entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort.

Gerne möchten wir auf Ihr Hauptanliegen zu den Aussagen von Herrn Berger in der erwähnten Aufnahme Stellung nehmen.

Herr Berger unterscheidet hier einerseits Personen mit einem therapie- oder krankheitsbedingten geschwächten Immunsystem, bei denen die Immunantwort auf die Impfung und somit der Impfschutz geringer ausfallen kann. Andererseits spricht er über die Gruppe der Personen mit chronischen Krankheiten (die nicht das Immunsystem schwächen) und ältere Menschen. Er spricht somit über 2 verschiedene Gruppen und macht dazu 2 verschiedene Aussagen.

Neben den Studien, die im Rahmen der Zulassung der Impfstoffe durchgeführt werden (und in der Fachinformation erwähnt werden), gibt es Studien in vielen Ländern, die unter Realbedingungen der Impfstoffverabreichung durchgeführt werden. Mittlerweile sind weltweit viele Millionen von Personen geimpft, auch solche mit chronischen Krankheiten und Immunschwäche. Die Zulassungsbehörden beobachten das Nebenwirkungsprofil nach Zulassung und während des Gebrauchs genau, es werden weltweit Daten zur Sicherheit gesammelt und ausgewertet. Bisher konnten keine massgeblichen zusätzlichen Nebenwirkungen als die bereits bekannten für die erwähnten Gruppen festgestellt werden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und beste Gesundheit.

Herzlich

Team Covid-19

Eidgenössisches Departement des Innern EDI

Bundesamt für Gesundheit BAG

Abteilung Übertragbare Krankheiten

Schwarzenburgstrasse 157, CH-3003 Bern

http://www.bag.admin.ch/


[sic]»